DIN P355NH

P355NH - schweißgeeigneter Feinkornbaustahl für den Druckbehälterbau Feinkornbaustähle sind Baustähle, deren metallurgisches Gefüge sich durch eine feine Körnung auszeichnet. Diese wird erreicht, indem der Schmelze Legierungselemente zugefügt werden, deren Nitride und Carbide sich erst bei hohen Temperaturen lösen. Das feine Korn bewirkt im Vergleich zu anderen Baustählen eine verbesserte Streckbarkeit. Feinkornbaustähle eignen sich gut zum Schweißen. Kohlenstoff beeinträchtigt die Schweißbarkeit eines Stahls. Aufgrund dessen weisen Feinkornbaustähle einen maximal zulässigen Anteil von 0,2 Prozent auf. Feinkornbaustähle kommen zum Einsatz, wo eine hohe Zugfestigkeit verlangt wird, zum Beispiel für Stahlbetonkonstruktionen, beim Kranbau, für Hydraulikzylinder und Schweißkonstruktionen. Feinkornbaustahl Werkstoff 1.0565 Im Rahmen unseres Baustahl-Programms liefern wir Ihnen schweißbaren Feinkornbaustahl Werkstoff 1.0565. Der Kurzname nach DIN lautet P355NH, die EN-Bezeichnung ist WStE355. Dieser feinkörnige Stahl wird im Apparatebau für die Herstellung von Druckbehältern und Druckgefäßen verwendet. Andere Anwendungsbeispiele sind Druckrohrleitungen, Verdichter, Masten und tragende Konstruktionen wie zum Beispiel Brücken. Der Werkstoff 1.0565 zeichnet sich durch eine optimale Kerbschlagzähigkeit im tiefen Temperaturbereich und eine gute Alterungsbeständigkeit aus. Für Konstruktionen, an die hinsichtlich dieser Eigenschaften hohe Anforderungen gestellt werden, empfehlen wir Ihnen P355NH. Der Werkstoff kommt vorwiegend im Apparatebau zum Einsatz. Die im Text beschriebenen chemischen und physikalischen Eigenschaften beziehen sich auf warmgewalzte Flacherzeugnisse wie Bleche.  Werkstoff 1.0565 - chemische, mechanische & andere Eigenschaften Ein hoher Kohlenstoffanteil erhöht die Sprödigkeit eines Stahls und wirkt sich nachteilig auf dessen Schmiedbarkeit, Schweißeignung, Bruchdehnung und Kerbschlagarbeit aus. P355NH darf maximal 0,18 Prozent Kohlenstoff (C) enthalten. Der Mangangehalt (Mn) von Werkstoff 1.0565 beträgt 1,10-1,70 Prozent. Mangan ist ein Legierungselement, das die Schmiedbarkeit, Schweißbarkeit, Festigkeit und den Verschleißwiderstand eines Stahls verbessert. Feinkornbaustahl der Werkstoffnummer 1.0565 zeichnet sich durch eine Mindeststreckgrenze von 275-460 MPa aus. Der Werkstoff wird standardmäßig normalisierend gewalzt und ist gut kalt- und warmumformbar. Er eignet sich zum Kaltflanschen und Kaltbördeln sowie zum Kaltbiegen und Kaltabkanten. Eine spanabhebende Bearbeitung ist problemlos möglich. P355NHist magnetisierbar. P355NH ist zum Schweißen von Hand und mit Automaten gleichermaßen gut geeignet. Die in Frage kommenden Standardschweißverfahren sind WIG-Schweißen, MAG-Schweißen mit Massivdraht, MAG-Schweißen mit Fülldraht, Lichtbogenschweißen und UP-Schweißen. Die Qualität der Schweißverbindung hängt vom Verfahren, den Bedingungen und den gewählten Schweißzusatzwerkstoffen ab.  Verwenden Sie Zusatzwerkstoffe, die der Festigkeitsklasse entsprechen sowie für diesen Einsatzzweck zugelassene Schweißdrähte und Elektroden. Für das Handschweißen empfehlen wir Elektroden mit kalkbasischer Umhüllung.  Ein Vorwärmen vor dem Schweißen und Brennschneiden ist nicht notwendig. Es empfiehlt sich indessen bei Außentemperaturen unter 5°C und im Fall von Blechdicken über 30 Millimeter. Treffen diese Umstände zu, wärmen Sie auf circa 150°C vor. Achten Sie darauf, dass die Oberfläche des Blechs schwitzwasserfrei ist.  Sollten die Betriebs- und Fertigungsbedingungen einen Abbau der Schweißeigenspannungen sinnvoll erscheinen lassen, beziehungsweise liegen entsprechende Vorschriften vor, können Sie nachträglich normal- und spannungsarmglühen. Die Haltezeit beim Spannungsarmglühen (530-580°C) beträgt zwei Minuten pro Millimeter Blechstärke. Sie sollte zumindest 30 Minuten betragen und 1 Stunde nicht überschreiten. Wird zu heiß und zu lange geglüht, besteht die Gefahr des Abfallens der Festigkeitswerte. Abgekühlt wird an der Luft. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!.

Werkstoffnummer Werkstoffgruppe Beschreibung Normen  
1.0565 Feinkornbaustahl Der Werkstoff 1.0565 ist ein Feinkornbaustahl.Dieser Stahl wird häufig im Dampfkessel und... mehr DIN P355NH, DIN WStE355, ANFOR A510AP, UNI FeE355-2, UNI FeE355KW, ASTM A350LF2ASMESA350LF2, UNS K01600, UNS K02007, UNS K02700, UNS K02701, UNS K02803, UNS K11803, UNS 12001, UNS K12037, UNS K12609 Anfrage
  • 1